Graphen EXG R 98 300

Graphen

Einige Beispiele der möglichen zukünftigen Anwendungen:

- Elektrische leitfähige Tinte
- LEC: ultra-dünne energieeffiziente Beleuchtung
- Graphen-Hydrogele: nützlich für die Herstellung von Makrostrukturen
- Dünnschichttransistoren: Vertikale Feldeffekttransistoren
- Undurchdringliche Membran

...

Mehr Infos

24,00 € inkl. MwSt.

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Wie Graphit ist Graphen eine reine Kohlenstoffmodifikation, deren Struktur aus zweidimensionalen Blättern von Kohlenstoff besteht. Die einzelnen Kohlenstoffatome sind hexagonal angeordnet und bilden eine faltige Oberfläche.

Die erste Synthese von Graphen erfolgte im späten 19. Jahrhundert, leider ohne genaue Charakterisierung.

Auf Grund seiner vielversprechenden Eigenschaften stieg das allgemeine Interesse an Graphen vor kurzem rapide an. Nach Fullerenen im Jahre 1995 und Kohlenstoff-Nanoröhren im Jahr 2000 ist Graphen zum Hype-Kohlenstoffmaterial in der physikalischen Wissenschaft geworden. Im Jahr 2004 wurde Graphen erneut von den Physikern Andre Geim und Konstantin Novoselov untersucht. Schließlich erhielten sie im Jahr 2010 den Nobelpreis für Physik zur Charakterisierung von Graphen und die Ableitung ihrer speziellen physikalischen Eigenschaften.

Spezifikation:
Kohlenstoffgehalt:min 98,0 %
Asche:max. 2,0 %
Feuchtigkeitsgehalt:max. 0,5 %
Typische Werte:
BET:> 300 m²/g

Das könnte Sie auch interessieren :

Herunterladen

Graphen

Material Sicherheitsdatenblatt

Herunterladen (153.43k)

Graphene

Material safety data sheet

Herunterladen (151.87k)